Schritt 1:

Der Höcker wird abgenommen um an die Drossel-CDI zu kommen.

Schritt 2:

Die Drossel-CDI wird vom Kabelbaum abgetrennt.

Schritt 3:

Die Kabel der Original-CDI werden mit denen des Kabelbaums verbunden. Die jeweiligen Farben immer zusammen. Wie hier zu sehen ist, wurde einfach eine normale Listerklemme zur Hand genommen. Auf die Kebelenden müssen dabei vorher jedoch Aderendhülsen angebracht werden um Übergangswiderstände vorzubeugen.

Schritt 4:

Indem man diese Buchse und Stecker zusammensteckt wird die Auslasssteuerung aktiviert. Sie befinden sich auf der rechten Seite des Zylinders.

Schritt 5:

An der Ölpumpe (unten an der linken Motorseite vorne) muss kontrolliert werden ob beide Markierungen übereinander sind. Falls nicht muss dies nachjustiert werden.

Schritt 6:

Die Zündkerze “NGK BR8EG” muss gegen eine “NGK BR10EG” getauscht werden.

Schritt 7:

Es muss eine größere Hauptdüse eingebaut werden. Gedrosselt ist meist eine 114er oder 115er drin. Man Schraube den Tank und Luftfilter ab um an den Vergaser zu kommen. Auf der Rückseite befindet sich eine goldene Schraube. Die muss herausgedreht werden (Vorsicht! Beim Kippen des Vergasers läuft Benzin durch die Überlauf- und Entlüftungsschläuche. Legt einen Lappen drunter). Wenn ihr die Schraube herausgedreht habt, dann müsst ihr die Hauptdüse aus dem Düsenstock lösen und eine 132er HD einsetzen. Danach wieder alles zusammenschrauben und fertig.

Losn raucha den Boog.....
 
Heute waren schon 2 Besucher (38 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=