Wir müssen Euch darauf hinweisen, das das entdrosseln nicht erlaubt ist und die Betrieberlaubniss somit gelöscht wird.
Es können große Unfälle passieren also lasst es doch einfach und fahrt so wie vorgeschrieben, die Sicherheit geht vor!
Die Entdrosslungsbeschreibung ist nur dafür da um Eure Maschine für den Motorrad schein aufzumachen ...


Was ist eine Gasanschlagsdrossel?

Wie der Name schon sagt verhindert diese Art der Drossel, dass der Gasanschlag voll aufgedreht werden kann, sprich man kann ihn nur noch einige mm drehen. Die Gasanschlagsdrossel ist meist ein Aluminium-Ring, der zwischen Schieber und Vergaserdeckel sitzt.

Wie entferne ich diese Drossel?

Die Gasanschlagsdrossel ist in eurem Vergaser eingebaut.

Also dreht als erstes den Benzinhahn zu, und baut dann den Tank runter, so müsst ich nicht umbedingt den Vergaser ausbauen.

Danach seht ihr den Vergaser, oben drauf ist ein Deckel mit einer oder auch zwei Schrauben, haltet den Deckel fest während dessen ihr den Vergaser aufmacht, weil eine Feder im Vergaser ist.

Dann nehmt ihr den Deckel vorsichtig runter.

An dem Deckel hängen nun drei Teile, die Gasanschlagsdrossel, der Schieber (wo auch der gaszug eingehängt ist) und die Feder.

Damit ihr die Gasanschlagsdrossel rausbekommt, müsst ihr den Gaszug aushängen (ist ein bissle fummelarbeit, aber es geht).

Nachdem ihr den Gaszug ausgehängt habt, nehmt ihr vorsichtig den Schieber weg (Achtung, da ist auch die Vergasernadel drin, also net umdrehen), die Feder und die Gasanschlagsdrossel (Alu-Ring).

Wenn ihr das gemacht habt, baut ihr den Vergaser wieder in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen (natürlich diesmal ohne den Alu-Ring).

Versucht erst einmal den Gasgriff zu drehen, wenn er sich ohne probleme drehen lässt und der Vergaser keine Klappergeräusche von sich gibt, ist alles ok (lasst den gasgriff mal schnalzen, dann merkt ihr es besser ob was faul ist oder nicht).

So jetzt ist es fast geschafft. Ihr müsst nur noch euren Tank wieder draufmachen und den Benzinschlauch anschließen, dann kann es schon wieder los gehen. Aber nicht vergessen den Benzinhahn auf "ON" zu drehen *G*.

Infos:

Diese Art von Drosselung wird oft bei Rollern und manchen 125er gemacht (siehe Cagiva Mito). Bei Rollern solltet ihr beachten das ihr unter umständen eine andere Variokupplung braucht, bei den 125ern müsst ihr höchstwahrscheinlich das Ritzel ändern und wenn vorhanden die Krümmerdrossel entfernen.


Hoffe euch hilft das mal wieder ein bissle weiter.

Da Wir Eure Fähigkeiten nicht kennen, übernehmen Wir kein Gewähr zum gelingen der Anleitung.

Losn raucha den Boog.....
 
Heute waren schon 2 Besucher (19 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=